Was  ist  Vyana-Yoga?

Vyana-Yoga ist ein integratives yogatherapeutisches Konzept. Hierbei geht es um das Fühlen. Das Fühlen des Selbst. Die Asanas (Übungen) werden fließend, langsam, man kann sagen meditativ ausgeführt (durchaus kraftvoll), und immer ist genügend Zeit und Raum, die Bewegung, den Körper, den Geist zu fühlen und zu verbinden.

Nur aus der Ruhe heraus können wir ganz in das Fühlen hineintauchen, uns kennen, akzeptieren und lieben lernen. Es sind Elemente der buddhistischen Psychologie eingewoben, sodass es uns gelingt, den Blick nach vorne, in die Positivität zu richten.

Zahlreiche Beschwerden, wie Haltungsfehler, Nackenverspannungen, Erschöpfung, Kopfschmerzen, innere Unruhe, Stress nehmen ab oder verschwinden.

Um Vyana-Yoga zu praktizieren sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Flows sind in Verbindung mit der Betrachtung des Atems leicht zu erlernen. Alle Asanas können den individuellen Bedürfnissen angepasst, auch das Alter und der Grad der Fitness spielen keine Rolle.